Ladungssicherung mit Gitterboxen

Transportsichere Ladeeinheiten

Gitterboxen eignen sich durch Ihre äußere Form und Aufmachung ideal dazu eine transportsichere Ladeeinheit herzustellen. Gitterboxen können formschlüssig verladen werden und sind hervorragend dazu geeignet niedergebunden zu werden. Aber auch die darin befindlichen Güter sind zusätzlich zu sichern, dies kann durch Formschluss (die Gitterbox kann ohne Freiräume gefüllt sein) oder durch geeignete Hilfsmittel (z. B. kleine Stausäcke oder Umreifungsbänder und Antirutschmatten oder Antirutschpapier) geschehen. Insbesondere ist bei dem Versand von Waren in Gitterboxen darauf zu achten, dass eine mögliche Lärmbelästigung während des Transportes (gem. StVO) vermieden wird.

Ladungssicherung

Studien des Bundesverkehrsministeriums haben gezeigt, dass eine der häufigsten Unfallursachen bei LKW ungesicherte oder nicht ausreichend gesicherte Ladung ist. Fast 70 % der auf deutschen Straßen fahrenden LKW sind mit schlecht oder überhaupt nicht gesicherten Ladungen unterwegs. Falsch oder schlecht gesicherte Ladung ist somit eine der häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Umso wichtiger ist es, dass Sie wissen, welche Maßnahmen für eine effektive Ladungssicherung nötig sind. Nur so lassen sich Risiken von Transportschäden oder sogar Unfällen minimieren und Bußgelder und haftungsrechtliche Konsequenzen vermeiden.

Bei der Auswahl der geeigneten Ladungssicherungsmittel berät Sie das kompetente Team von Grönheit & Weigel gerne.