Ladungssicherung IBC-Container

Tagtäglich werden Massen von Gütern zu Wasser, zu Land und zu Luft transportiert.

Während des Transportes sind die geladenen Güter verschiedenen Belastungen ausgesetzt. (z.B. mechanische Belastungen und klimatische Belastungen).

Die Ladungssicherung muss diesen Kräften widerstehen.

Ordnungsgemäße Ladungssicherung ist ein wichtiger Beitrag zur Vermeidung von Unfällen und Beschädigungen von Gütern. Es gibt eine Vielzahl von Richtlinien und gesetzlichen Vorschriften, um Güter sicher zu transportieren.

IBC-Container

Der Intermediate Bulk Container – kurz IBC – wird für den Transport von flüssigen und rieselfähigen Stoffen eingesetzt.

Der Vorteil von IBCs zu Fässern liegt auf der Hand: Vier Stahlfässer zu je 200 Liter auf einer Palette nehmen den gleichen Platz ein, wie ein IBC mit 1000 Litern.

Ein IBC-Container ist eine transportsichere Ladeeinheit, geeignet für Gabelstapler und Hubwagen.

Die meisten IBC-Container bestehen im Wesentlichen aus einer Palette (z.B. aus Kunststoff, Holz oder Metall) mit Kunststofftank (Innenbehälter oder auch IBC-Blase genannt) und einem Gitterkäfig oder Rohrrahmen. Je nach Bauart fasst ein IBC-Container 500 bis maximal 3000 Liter.

IBC-Container sind für den Gefahrguttransport zugelassen.

Die zu kennzeichnende Stapelfähigkeit für den Gefahrguttransport ist bauartbedingt.

Gefahrguttransporte bedeuten Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung, das Leben und die Gesundheit von Menschen, Tieren. Es gelten Rechtsvorschriften für den Transport gefährlicher Güter.

In den folgenden Einzelregelungen finden Sie weiterführende Informationen:

  • Europäische Übereinkommen über die internationale Beförderung gefährlicher Güter auf der Straße (ARD abgekürzt aus dem Französischen)
  • Übereinkommen über den internationalen Eisenbahnverkehr (COTIF abgekürzt aus dem Französischen)
  • IMDG-Code (International Maritime Code for Dangerous Goods)
    -> Gefahrkennzeichnung für gefährliche Güter im Seeschiffverkehr

Produkte zur Ladungssicherung von IBC-Containern

Grönheit & Weigel empfiehlt folgende Hilfsmittel zur Ladungssicherung von IBC-Containern:

Staupolster zur Ladungssicherung

Mit Stausäcken werden entstandene Ladelücken verfüllt. Der mit Luft gefüllte Stausack hält das Ladegut an seinem vorbestimmten Platz. Grönheit & Weigel bietet Stausäcke in verschiedenen Größen, Ausführungen und mit verschiedenen Ventilen an. Im Onlineshop finden Sie neben dem unserem GrizzlyBag® ein großes Angebot zum Thema Stausäcke & Staupolster.

Lashings und Lashbänder

Die kostengünstige Alternative zu Stahlbändern finden Sie im gwshop24.de in verschiedenen Ausführungen, Breiten und Systemfestigkeiten.

Container-Lashings und Container-Planen

Container-Lashings und Container-Planen sind vorkonfektionierte Rückhaltesysteme für die einfache und schnelle Sicherung der Ladung im Container. Grönheit & Weigel bietet Container-Lashings für Übersee-Container und High-Cube-Container an. Bei den Modellen N1, N2 und N7 sind die horizontalen Lashings mit den vertikalen Lashings fest vernäht. Diese sind für Übersee-Container konzipiert. Bei den Modellen N3, N4, N5, N6, N8 und N10 sind die horizontalen Lashings zu den vertikalen Lashings in der Höhe verschiebbar. Von den genannten Produkten sind N4 und N6 für High-Cube-Container ausgelegt.

Hilfsmittel zur Positionierung von Stausäcken

Zur Platzierung von Stausäcken und Staupolster an schwer zu erreichenden Stellen bietet Grönheit & Weigel EasyCoins und Klettpunkte.

Kantenschutzwinkel zur Punktentlastung des IBC-Rahmens

Grönheit & Weigel empfiehlt Kantenschutzwinkel aus Hartpappe zum Schutz der IBC-Rahmen vor Beschädigung. Wir empfehlen Kantenschutzwinkel aus Hartpappe mit einer Punktbelastbarkeit von 600 daN.

HSS Klicker Plomben für Container

Der Einsatz von Hochsicherheitsplomben ist bei Überseetransporten gesetzlich vorgeschrieben. Die HSS-Container-Plomben schützen Container-Türen vor unbefugtem Zugriff und haben eine Zollzulassung für die USA und Großbritannien.

Hinweis: Zum effektiven Schutz vor unautorisiertem Zugriff oder Manipulationsversuchen wird je Container-Tür eine HSS-Klicker-Plombe benötigt. Alle HSS-Container-Plomben entsprechen der ISO 17712:2013 für Überseetransporte.

Diebstahlschutz

Hochwertige Diebstahlsicherungen schützen beispielsweise Container, LKW-Anhänger und Wechselbrücken vor unbefugten Zugriffen. Grönheit & Weigel bietet verschiedene Diebstahlsicherungen für Anhänger, Auflieger und Containertüren an.

Antirutschmaterialien

Antirutschmatten und -pads verhindern ein Verrutschen der Güter während des Transportes. Alle Antirutschmittel von Grönheit & Weigel sind zertifiziert und erhöhen den Gleitreibbeiwert auf 0,6 μ und verhindern damit die Anzahl der benötigten Zurrmittel zur Ladungssicherung.

Trockenmittel im Container

Schützen Sie Ihre Waren im Container vor Feuchtigkeit. Grönheit & Weigel empfiehlt das Trockenmittel Dry und Trockenmittelbeutel. Die diffusionsdichte Folie des Trockenmittels Dry ermöglicht es, dass Trockenmittel direkt auf die zu schützenden Güter zu legen.

Spanngurte 2-teilig zur Ladungssicherung Einsatzgebiet IBC-Container

Zur Anwendung von unterschiedlichen Zurrarten (beispielsweise Kopflashing) werden verschiedene Ratschentypen eingesetzt. Die von Grönheit & Weigel angebotenen 2-teiligen Zurrgurte gibt es in folgender Version:

  • Druckratsche mit STF 300 daN Vorspannkraft und LC/BL 2.500/5.000 daN
  • Langhebelratsche mit STF 500 daN Vorspannkraft und LC/BL 2.500/5.000 daN
jeweils in 8 und 10 m.